×

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Um der neuen Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation zu entsprechen, müssen wir Sie um Ihre Zustimmung zum Setzen der Cookies bitten. Mehr erfahren

Cookies zulassen

Garantierte, kostenlose Lieferung zwischen 19-26. April, nur wenn Sie bis zum 10. April bestellen. Alle Modelle und Farboptionen.

Wie richtet man einen kleinen Raum ein? Praktische Tipps

Wie richtet man einen kleinen Raum ein? Praktische Tipps

Es ist ziemlich schwierig, einen kleinen Raum so einzurichten, dass er sowohl gemütlich als auch funktional ist. Es gibt viele Ideen, was man mit einem kleinen Raum machen kann – einen Kleiderschrank, ein Schlafzimmer oder ein Gästezimmer, ein Bücherregal, ein Büro oder ein Kinderzimmer.

Jeder kleine Raum ist eine Herausforderung. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie dieses anspruchsvolle Projekt nicht alleine bewältigen können, laden Sie einen Innenarchitekten für eine Zusammenarbeit ein. Es wird Ihnen sicherlich zeigen, wie Sie den Raum so gestalten, dass er schön, funktional und gemütlich ist. Lassen Sie sich bei der Einrichtung kleiner Räume von Kunst und Kultur inspirieren und denken Sie an Ihre Vorlieben. Wir haben einige inspirierende Ideen für Sie vorbereitet.

Einen kleinen Raum einrichten – Schritt für Schritt

Bei der Einrichtung eines kleinen Raumes sind einige Regeln zu beachten. Die erste ist die richtige Raumplanung. Dadurch wird ein kleiner Raum funktional und gemütlich. Der nächste Schritt besteht darin, die Farbe der Wände auszuwählen. Es sei daran erinnert, dass die richtigen Farben Kraft haben.

Die Farben eines kleinen Wohnzimmers sollten auf hellen Farbtönen basieren, denn die meisten davon vergrößern den Innenraum optisch. Sie können die Wände auch in zwei Kontrastfarben streichen. Eine gute Idee für einen kleinen Raum ist auch das Aufhängen von Spiegeln und einer starken Beleuchtung, die den Innenraum zusätzlich vergrößert.

Der nächste Schritt ist die Auswahl der Möbel. Aufgrund der Größe des Raumes kann ein kleiner Raum schwierig einzurichten sein. Deshalb ist es gut, funktionale Möbel zu wählen, wie zum Beispiel ein formschönes Flic-Schlafsofa oder ein Velocity-Eckschlafsofa mit Bettkasten. Kleiderschränke und Regale sollten so angepasst sein, dass Sie möglichst viel darin verstauen können. Perfekt sind modulare Möbel oder Möbel mit vielen Schubladen. Perfekt sind auch Hängeregale mit kleinen Griffen oder glänzende oder halbmatte Fronten in der gleichen Farbe wie die Wände.

Entgegen dem Anschein bietet auch ein kleiner Raum ohne Fenster viele Gestaltungsmöglichkeiten. Ein interessanter Vorschlag besteht darin, durch das Aufhängen von Vorhängen an der Wand eine Fensterattrappe zu schaffen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine auffällige Tapete an die Wand zu kleben, die dazu beiträgt, eine tolle Atmosphäre im Raum zu schaffen. Ausgewählte Beleuchtung und u.a. Leuchtstreifen an Wänden oder Regalen können Sie außerdem den Raum beleuchten und zusätzlich einen klimatischen Innenraum schaffen. In einem kleinen Raum dieser Art funktionieren auch Conquets, Glaspaneele, Kristallkronleuchter und verbinden ihn mit einem anderen Raum.

Ideen für die Raumgestaltung

Die Einrichtung eines kleinen Raums kann für viele Innenarchitekten eine Herausforderung sein. Eine gute Raumaufteilung macht einen kleinen Raum jedoch komfortabel und gemütlich. In einem kleinen Raum können Sie in zuvor abgetrennten Zonen ein Hochbett mit Schubladen, einen Schreibtisch im Kleiderschrank und Multifunktionsmöbel platzieren.

Wie richtet man einen kleinen Raum so ein, dass er größer erscheint?

Wenn Sie nach einer Antwort auf die Frage suchen, wie ein kleiner Raum eingerichtet werden soll, ist es an der Zeit, Möbel auszuwählen und deren Anordnung zu planen. Denken Sie daran, nicht zu viele Möbel in einem kleinen Raum aufzustellen. Ein kleines Kinderzimmer kann mit einem Etagenbett oder einem Bett ausgestattet sein, unter das man einen Schreibtisch stellen kann.

Ein kleiner Raum als Schlafzimmer sollte gemütlich sein. Das Bett kann in der Mitte platziert werden, um den Raum um es herum zu organisieren und einzurichten. Dadurch vermeiden Sie, dass ein kleiner Raum überfüllt wird. Sie können auch mit Texturen spielen und glänzende Möbelfronten in einer Kontrastfarbe wählen.

Kleiner Raum: Einrichtung

Ein kleiner Raum, genauer gesagt seine Einrichtung, hängt von seinem Zweck ab. Wenn Sie ein kleines Zimmer in ein Gästezimmer verwandeln möchten, stellen Sie darin beispielsweise ein Swift-Ecksofa mit Schlaffunktion und bequeme Ohrensessel Ducon Velvet auf.

Wenn Sie einen kleinen Raum mit Büchern planen, setzen Sie auf Hängeregale und schmale, hohe Bücherregale. Sie können die Regale untereinander hängen, um den Innenraum optisch zu vergrößern. Sie können die Schränke auch so anordnen, dass sie beispielsweise einen Baum an der Wand bilden. Wenn Sie in einem solchen Raum zusätzlich einen Schreibtisch und einen schicken Sessel aufstellen, schaffen Sie ein Homeoffice.

Ein kleines Wohnzimmer mit Tisch sollte in zwei Zonen unterteilt werden – Entspannung und Essen. Wenn Sie nach dem perfekten Tisch suchen, wählen Sie einen kleinen Tisch, z. B. den Original-Palmer. Auch ein quadratischer oder rechteckiger Tisch, der sich zusammenklappen oder an die Wand schieben lässt, ist eine gute Wahl.

Einige perfekte Sofas für ein kleines Zimmer

Nachdem Sie ein kleines Raumprojekt entworfen haben, ist es an der Zeit, die Frage zu beantworten: Welches Sofa soll ich wählen? Zu den beliebtesten Sofamodellen für kleine Räume gehören:

  1. Zweisitzer-Sofas im skandinavischen Stil. Dabei handelt es sich um formschöne Sofas in leuchtenden Farben mit Holzbeinen und/oder Armlehnen, die perfekt zu hellen Wänden passen. Für das Wohn- oder Gästezimmer werden häufig schlichtes Scarlett, Covex Wood mit abgerundeten Rückenlehnenecken und Malone mit weicher Polsterung gewählt.
  2. Zweieinhalbsitzer-Sofas mit Kissen. Dabei handelt es sich um etwas größere Originalsofas, die in jedem Interieur großartig aussehen. Farrow in einer interessanten Farbe oder Kooper und Imani in einer dunkleren Farbe sehen vor dem Hintergrund weißer Wände großartig aus.
  3. Zweisitzer-Sofas mit Ziernähten. Oft sind Sofas mit Steppungen oder Nähten in Wohnzimmern im Stil von Soft Glam und Scandi und manchmal auch Boho zu sehen. Unsere Kunden entscheiden sich für Giselle oder Slender.

Viele unserer Kunden stellen in kleinen Gästezimmern Sesseln neben Sofas. Die am häufigsten gewählten sind:

  • Ohrensessel - Ducon Velvet, Hollins und Foxe sind originelle Sessel, die sich perfekt für Büros und Schlafzimmer für Gäste sowie für Wohnzimmer mit Entspannungszone eignen.
  • modern – Monza, Bonna und Newton sind Modelle mit breiteren Armlehnen und einer originellen Form, die dem Innenraum Charakter verleihen,
  • Muscheln – Kooper ist eine Linie muschelförmiger Sessel und Sofas, auf denen Sie bequem mit einem Buch sitzen können,
  • schmal mit Kissen – z.B. Linara und Covex Wood sind formschöne Sessel, die sich perfekt für sehr kleine Räume eignen und für Komfort und ein schönes Erscheinungsbild des Innenraums sorgen.

Wenn Sie sich für ein Sofa und Sessel für einen kleinen Raum entscheiden, denken Sie daran, sie so auszuwählen, dass sie bei der Platzierung an einem ausgewählten Ort die Kommunikationswege nicht beeinträchtigen. Auf kleinem Raum ist Funktionalität entscheidend. Berücksichtigen Sie bei der Einrichtung eines kleinen Raums die oben genannten Elemente, d. h. die Fläche, geeignete Möbel und Farben, und Sie werden ein schönes und gemütliches Interieur schaffen, das zum Aushängeschild Ihres Zuhauses wird und Ihre Gäste begeistert. Warten Sie nicht und gestalten Sie noch heute Ihr kleines Zimmer!