×

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Um der neuen Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation zu entsprechen, müssen wir Sie um Ihre Zustimmung zum Setzen der Cookies bitten. Mehr erfahren

Cookies zulassen

Garantierte, kostenlose Lieferung innerhalb von 3-4 Wochen, nur wenn Sie bis zum 26. Mai bestellen. Alle Modelle und Farboptionen.

Wandfarbe für das Wohnzimmer - Unsere Inspirationen

Wandfarbe für das Wohnzimmer - Unsere Inspirationen

Wer kennt sie nicht, die Qual der Wahl, wenn ein neuer Wandanstrich ansteht? Möbel kann man hin und her verrücken, bis man den optimalen Platz für sie gefunden hat. Ein fertiger Wandanstrich lässt sich nicht so leicht rückgängig machen. Was tun also, damit es auf Anhieb klappt? Hier unsere Ideen!

Warme Farbtöne für Wohnzimmerwände

Farbe gehört zu den prominentesten Gestaltungsmitteln. Wandfarbe im Wohnzimmer besitzt eine starke Aussagekraft. Sie bildet den Hintergrund für die Möbel und darüber hinaus spiegelt sie die individuellen Präferenzen des Gestalters wider. Es bewährt sich, auf der Suche nach der passenden Farbe mit den dunkelsten Farbtönen anzufangen, z.B. Schokolade, Cappuccino oder Zimt. 

Warme Wandfarben aus diesem Farbspektrum können einen wunderbaren Kontrast zu unseren Sofas darstellen. Wände in den Farben Zimt oder Lavendel bilden eine Traumkulisse für unsere Sofas Linara in Grau oder Slender in Dunkelblau.

In engere Auswahl gehören auch die sonnigen Gelb-, Orange- und Rottöne, die aktuell im Trend liegen. Die dunkleren Nuancen von Rot und Orange wirken energetisierend, eine gute Wahl für Nischen im Wohnzimmer, die kreativ genutzt werden sollen. Generell wirken die Sonnenkinder unter den Farben aufheiternd, aufhellend, sie strahlen Gemütlichkeit und gute Laune aus. 

Wohnzimmerwände in Cremefarben

Cremefarben für Wände sind universell einsetzbar, weil sie einen ruhigen, weitestgehend neutralen Hintergrund bilden. Außerdem rufen cremige Farben angenehme Assoziationen hervor, z.B. an ein leckeres Sahneschnittchen! Sofas mit kontrastbildenden dunklen Bezügen gewinnen an Plastizität vor einem solchen Hintergrund.

Creme und Vanille sind die gängigsten unter den hellen Wandfarben. Wir begeben uns auf eine Suche nach neuen Farbtönen, schließen Sie sich uns an! Mögen Sie Halva oder Malaga-Eis? Diese und andere Süßigkeiten können als Inspirationsquelle dienen, um perfekte Farbmischungen zu kreieren. Die passenden Sofamodelle stehen bereits parat - Lioni in Dunkelgelb und Kooper in Flaschengrün. 

Für Wandfarben in cremigen Tönen empfehlen sich auch die Sofas und Sessel Flic und Coco in den Farben Dunkelblau oder Schwarz. Gewagte Kompositionen mit großer Wirkung.  

Dunkle Wände im Wohnzimmer

Dunklere Wandfarben im Wohnzimmer sieht man selten. Schade, denn auch bei dunklen Wänden kann das Spiel mit Kontrasten zu ungewöhnlich guten Ergebnissen führen. Akzente in hellen Farben sorgen für eine ausgewogene Farbstimmung. Kombinationen von schwarzen oder dunkelblauen Wänden mit dem Sofa Opus Velvet in gedämpftem Rosa oder dem himmelblauen Sessel Dillon Velvet erzeugen sehr schöne Harmonien.

Es müssen nicht gleich alle Wände einen dunklen Anstrich bekommen. Eine Wand in sattem Grün oder tiefem Rot kann sogar einen Raum größer wirken lassen, sofern die übrigen Wände hell bleiben. Für ein solches Arrangement empfehlen wir Opus Velvet mit einem helleren Bezug. 

Eine Komposition aus dunklen Wohnzimmerwänden und Wänden mit Struktur wie bei rohem Mauerwerk aus Ziegelsteinen kann ebenfalls sehr reizvoll wirken. Man sollte bei der Wahl der Polstermöbel sehr vorsichtig vorgehen, um ein Durcheinander von Farben und Mustern zu vermeiden. Zarte Töne wie Himmelblau und gepudertes Rosa der Sofas und Sessel der Serie Content werden mit ihren samtigen Veloursbezügen eine harmonische Verbindung mit den kräftigen Tönen wie Dunkelrot oder Dunkelblau der Wände eingehen. 

Wohnzimmerwände in Beige

Beige bewährt sich immer! Beige kann sowohl die erste als auch die zweite Geige in Ihrem Einrichtungskonzept spielen, d.h. es kann sowohl die Basis bilden, als auch Akzente setzen. Alles hängt davon ab, wo man seinen individuellen Schwerpunkt zwischen Universalität und Originalität setzt. 

Beige ist nicht gleich Beige. Wände in der Farbe Beige können Beimischungen von Stahlblau, Azurblau oder Puderrosa enthalten, wodurch sie eine komplett neue Anmutung erhalten. Möbel im klassischen und auch im skandinavischen Design sind die optimalen Begleiter für beigefarbene Wände. Wir empfehlen die Wahl der Polstermöbel nach der Farbe der Beimischung zu richten. Das stahlblaue Sofa Majestic z.B. korrespondiert wunderbar mit dem entsprechenden Beigeton. Das flaschengrüne Sofa Nimbus passt dagegen optimal ins Wohnzimmer mit beigefarbener Einzelwand.   

Wohnzimmerwände in Pastellfarben

Für kleine Wohnzimmer wählt man am besten Pastellfarben. Die dezenten Farben erdrücken nicht, im Gegenteil, sie schaffen Raum! Auch mit Pastelltönen lassen sich uneingeschränkt verschiedene Farbkonzepte umsetzen. Kombinieren Sie Pastelltöne untereinander, um ein gemütliches Ambiente zu kreieren. Eine Akzentuierung mit intensiven Farben führt hingegen zu gelungenen Stilbrüchen.    

Wir empfehlen als Ergänzung zu Pastell das senfgelbe Ecksofa Ludo oder das dunkelblaue Sofa Nimbus. Eine effektvolle Farbgestaltung des Wohnzimmers ist immer ein Ergebnis eines harmonischen Zusammenspiels zwischen den Farben der Wände, Möbel und der Accessoires. 

Farben für Innenräume - Inspirationen

Trends und sogenannte Homebooks liefern ergiebige Inspirationen für die Wahl der Wohnzimmerfarben. Zugegeben, manches im Netz gesehenes Interieur entfaltet erst nach einer Bildbearbeitung seine hinreißende Wirkung, dennoch lassen Sie sich inspirieren! Lassen Sie Ihren eigenen Stil einfließen, damit neue individuelle Kombinationen aus Farben und Möbeln für Ihr Wohnzimmer entstehen können. Wie wäre es mit Boho Style?

Wohnzimmer im Boho Style mit Elementen des Urban Jungle liebt und verträgt intensive Farben wie Grasgrün, aber auch authentische Erdtöne wie Braun oder Ockergelb. Wer Luxus und Glamour mag, darf gerne zu gewagten Farben wie Violett für den Wandanstrich greifen. Umgekehrtes Konzept, d.h. beigefarbene Wände und Möbel in Signalfarben funktioniert aber auch!

Der Retro Style lädt zu Experimenten ein. Greifen Sie tief in den Farbeimer rein und gestalten Sie Ihre Wohnzimmerwände in bunten Farben. Hier unsere Vorschläge für mutige und effektvolle Farbkombinationen - Eine Wand in Türkis und die übrigen in Beige! Ein Sofa in Olivgrün im Zusammenspiel mit einer schwarzen Wand!

Mit welcher Farbe streiche ich mein Zimmer an? Der eigene Einrichtungsstil liefert die entscheidenden Hinweise. Skandinavisch, Retro, Soft Glam oder Urban Jungle - für jeden Stil gibt es eine passende Farbpalette. Entscheiden Sie selbst, ganz wie es Ihnen gefällt!

Ein trendiger Wandanstrich im Wohnzimmer

Die Farbgestaltung des Wohnzimmers ist eine echte Herausforderung. Der Einrichtungsstil gibt zwar die Richtung vor, aber auf dem Weg zum gelungenen Interieur sind noch weitere Hindernisse zu überwinden, z.B. die Raumgröße. In kleineren Räumen, die im üppigen Soft Glam Stil eingerichtet sind, lohnt es sich auf zurückhaltende, warme Wandfarben zu setzen. Kontrastfarben sollten mit viel Sorgfalt eingesetzt werden.

Kataloge und Magazine sind auf der Suche nach der optimalen Farbe für die eigenen Wohnzimmerwände eine unerschöpfliche Inspirationsquelle. Beim Durchblättern gewinnt man schnell einen Eindruck von harmonischen Farbzusammenstellungen. Senffarbene Wände und universelles Beige stellen z.B. eine geglückte Farb-Mariage dar. Im skandinavisch angehauchten Ambiente werden himmel- oder stahlblaue Accessoires klare Akzente setzen, ähnlich wie Flaschengrün oder tiefes Violett. 

Im Trend liegen Wände in den Farben Schwarz und Gold. Sie ergänzen perfekt ein modernes Interieur in Glamour Style. Blau, die Farbe der Meere beherrscht die Räume in Hampton Style oder Long Island Style. Dazu passend erscheinen sämtliche Grau- und Beigetöne. Die meisten Einrichtungsstile legen die Wahl bestimmter Farbkombinationen für die Räume nahe. 

Welche Wandfarbe für ein großes Wohnzimmer?

Alle vier Wände in einer Farbe anzustreichen kann monoton wirken, gerade bei großen Wohnzimmern. Ein Spiel mit Mehrfarbigkeit oder Kontrasten kann Abhilfe schaffen. Nur Mut! Man sollte darauf achten, dass man die gegebenenfalls unterschiedlich eingerichteten Raumzonen - Fernsehecke oder Home Office in das gesamte Farbkonzept einbezieht, sodass ein angenehmes Erscheinungsbild entsteht.